Sauerstoff beim Hanfanbau

Pflanzenwachstum wird durch gute Sauerstoffversorgung der Wurzeln begünstigt. Sauerstoff wird benötigt, um die Pflanze gut mit Nährstoffen zu versorgen und von Giftstoffen zu bereinigen. Eine einfache Möglichkeit, den Sauerstoffgehalt des Wassers zu erhöhen ist, auf Wasserstoffperoxid-ahrungsergänzungslösungen zurückzugreifen.

Wasserstoffperoxid (H2O2) enthält zusätziche Sauerstoffmoleküle, welche die Pflanzen beim Wachstum unterstützen. Ein Produt wie Oxygen Plus enthält 25% Wasserstoffperoxid und ist als Pflanzennährstoff gut zu gebrauchen.

Hochwertige Erde mit ausreichender Luftzufuhr ist die ideale Option. Eine gut
funktionierende Wasserabführung wird durch eine Mischung aus Kies, Sand oder Perlit erreicht. Mischungen, die vermutlich Wasser speichern, sollten vermieden werden, da jene meist den verfügbaren Sauerstoff für die Pflanzen vermindern.

Es empfiehlt sich, das Wasser vor Gebrauch mit Sauerstoff anzureichern. Eine Pflanze, die in den Boden eingepflanzt wurde, kann davon nur profitieren. Wasser kann über Nacht mit Sauerstoff angereichert werden, sodass es bei Bedarf einsatzbereit ist, wenn die Pflanzen bewässert werden müssen. Als Alternative kann man Wasser in einen passenden Behälter geben und mehrere Minuten schütten, bevor die Pflanzen damit gegossen werden.